OJK 2017

BERICHTE UND FOTOS VOM MITTWOCH 17. MAI

Gott erwarten in Fremdem und Vertrautem

Bischof Harald Rückert eröffnete die 50. Ostdeutsche Jährliche Konferenz

Die Ostdeutsche Jährliche Konferenz ist eröffnet. Bischof Harald Rückert, der erstmals die Konferenz leitet, erwarte spannende Tage, nicht nur weil es seine erste Konferenz als Bischof ist, sondern weil das Thema "Der Herr ist an diesem Ort und ich wusste es nicht: In Fremdem Gott erfahren" die gesamte Konferenz auf einen Weg mitnimmt. Er will diesen Weg gern mitgehen. Gott an Orten zu entdecken, wo wir ihn nicht vermuten, das sei Zusage und Aufgabe zugleich. In allen Bereichen der EmK in Deutschland würde gefragt, wie der Weg unserer Kirche für die Zukunft aussehen wird. Das Ungewohnte und Fremde schreckt dabei manches mal ab und die Wege in die Fremde fielen schwer. Stattdessen stehe man oft in der Gefahr, das Gewohnte und Vertraute, das nicht mehr recht funktioniert, wieder in den Griff zu bekommen. Das würde das Leben nicht stärken, sondern an der Entfaltung und der Bewegung hindern. Gleichwohl sei es aber auch von Bedeutung im Vertrauten neu nach Gott zu fragen.

Die Konferenz wird nach einer kurzen Geschäftssitzung am Nachmittag mit den Ausschüssen zu den Themen Kirchenordnung, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Evangelisation, Weltmission, Seniorenarbeit, Arbeit mit und für Frauen, Musik, Bildung, Soziale Dienste in Gemeinde und Diakonie sowie Öffentlichkeitsarbeit fortgesetzt.
(SR)


Begrüßung durch die Chemnitzer
Begrüßung durch die Chemnitzer
Begrüßung durch die Chemnitzer
Begrüßung durch die Chemnitzer
Bischof Harald Rückert erhielt als Andenken den Chemnitzer "Schorni"
Bischof Harald Rückert erhielt als Andenken den Chemnitzer "Schorni"
Begrüßung durch die Chemnitzer
Begrüßung durch die Chemnitzer

"Gott ist an diesem Ort, und wir wissen es"

Konferenzgemeinde feiert Eröffungsgottesdienst

Am Abend fand der Eröffnungsgottesdienst in der Friedenskirche unter Leitung von Pastor Thomas Günther statt. Zu Beginn widersprach er dem Konferenzthema, denn "Gott ist an diesem Ort, und wir wissen es".
Pastor Marcel Tappert hielt die Predigt zu Jakobs Traum von der Himmelsleiter- der Geschichte, der das Konferenzthema entnommen wurde. Er führte unter anderem aus, dass diese alte Geschichte auch heute Hoffnung schenkt, weil Gott auf fremden Wegen mitgeht.

Herzlich begrüßt wurde unser neuer Bischof Harald Rückert, der vor wenigen Tagen sein Amt aufgenommen hat. Seine erste "Auslandsreise" führt ihn nun nach Sachsen. Er leitete die Abendmahlsfeier und rief am Ende dazu auf, die empfangenen Gaben weiterzutragen in unsere Zeit und Umgebung.
Musikalisch ausgestaltet wurde der Gottesdienst von den Chören der gastgebenden Gemeinden.
(UMÖ)


der Posaunenchor der Friedens- und Erlöserkirche
der Posaunenchor der Friedens- und Erlöserkirche
der Posaunenchor der Friedens- und Erlöserkirche
der Posaunenchor der Friedens- und Erlöserkirche
an der Orgel: Teresa Franke
an der Orgel: Teresa Franke
der Chor der Friedens- und Erlöserkirche
der Chor der Friedens- und Erlöserkirche
der Chor der Friedens- und Erlöserkirche
der Chor der Friedens- und Erlöserkirche
der Chor der Friedens- und Erlöserkirche
der Chor der Friedens- und Erlöserkirche
Pastor Thomas Günther
Pastor Thomas Günther
Pastor Marcel Tappert hielt die Predigt
Pastor Marcel Tappert hielt die Predigt
Pastor Marcel Tappert hielt die Predigt
Pastor Marcel Tappert hielt die Predigt
Bischof Harald Rückert
Bischof Harald Rückert
beim Abendmahl
beim Abendmahl
beim Abendmahl
beim Abendmahl